Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Wie häufig im Leben, ist auch für den erfolgreichen Verkauf einer Immobilie oft der erste Eindruck der entscheidende. Ihre Immobilie sollte daher bereits auf den Vermarktungsfotos und erst recht anschließend bei den Besichtigungen durch potentielle Käufer oder Mieter überzeugend beeindrucken.

Damit dies gelingt, beherzigen Sie am besten unsere folgenden wertvollen Tipps.

 

Der Eingangsbereich und die Außenanlagen sollten sauber und gepflegt sein.

Hier wirken schon die Reinigung der Haustür und der Briefkastenanlage wahre Wunder. Zudem sollten der Rasen gemäht, eventuell vorhandene Hecken geschnitten und Zuwege zum Haus frei von Laub oder Schmutz sein.

 

Ein unaufgeräumtes Objekt wirkt oftmals kleiner als es tatsächlich ist.

Sorgen Sie daher für Ordnung in allen Räumen – auch im Keller, auf dem Dachboden oder in der Garage.

 

Helle saubere Räume wirken größer und hinterlassen beim Betrachter einen angenehmen Eindruck.

Hier helfen eine gründliche Reinigung der Räume und Fenster, eine gute Belichtung am Tage sowie eine ausreichende Beleuchtung am Abend. Ihr Objekt macht so zu jeder Tageszeit einen freundlichen, einladenden Eindruck.

 

Nicht jeder Mensch ist begeisterter Haustierhalter.

Bitte sorgen Sie daher unbedingt dafür, dass Ihr geliebter Hund nicht durch Bellen oder gar Anspringen sein Revier verteidigen möchte. Auch Gerüche oder andere Hinterlassenschaften von Haustieren wie z. B. Haare auf den Sitzmöbeln oder zerkratzte Türrahmen oder Tapeten beeinträchtigen Ihre Chancen, Interessenten für Ihr Objekt zu gewinnen.

 

Privates sollte privat bleiben.

Sowohl vor unserem Fototermin als auch vor Besichtigungen Ihrer Privatsphäre durch Interessenten sollten Sie allzu persönliche Gegenstände und auch Fotos beiseite räumen.